DAS DORF VERANSTALTUNGSPROGRAMM KURSE UND SEMINARE EUER SEMINARRAUM VORHABEN

  < zurück

Archiv

 
 
 
Freitag, 4. Dezember 2015 / 20:00 Uhr
  LUIS BUNUEL spanischer Regisseur

Träume und Alpträume, beides wesentliche Elemente der surrealen Kunst, haben Luis Buñuel immer fasziniert. Er selbst sagte, wenn es möglich wäre, würde er zwei Stunden am Tag dem aktiven Leben nachgehen und den Rest im Traum verbringen.
 
Als Regisseur setzt er sich über Tabus hinweg und inszeniert eine Vielzahl teils schockierender und scheinbar blasphemischer Bilder. Die Kritik an Bourgeoisie und Christentum ist ein immer wiederkehrender Impuls seiner Arbeit und endet häufig in absurdem, surrealem Humor.
„Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank!“
 
Wir sehen Ausschnitte aus den Filmen:
BELLE DE JOUR (1967, F)
DER DISKRETE CHARME DER BOURGEOISIE (1972, F/E)
DIESES OBSKURE OBJEKT DER BEGIERDE (1977, F/E)
 
Einer der drei Filme wird in voller Länge gezeigt. - Welcher ?
Jede einzelne Zuschauerin, jeder einzelne Zuschauer wählt mit !
 
Konzept & Moderation: Hannes Rauchberger
 
UKB € 6,- / mit MC € 3,-
Reservierung: das.dorf@gmx.at oder Tel. 01-208 26 50


Bild

Bild

 
DAS DORF
1030 WIEN - OBERE VIADUKTGASSE 2/1
Ecke Obere Weißgerberstraße 21
Straßenbahn N oder O bis Radetzkyplatz,
3 Min. zu Fuß entlang der Schnellbahn Ri Donaukanal
Nähere Infos über sonstige Aktivitäten:
e-mail
oder telefonisch 01-208 26 50